Warning: mysql_get_server_info(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /homepages/43/d69666404/htdocs/wordpress/barbaublog/wp-content/plugins/simple-tagging-plugin/simpletagging.php on line 299

Warning: mysql_get_server_info(): A link to the server could not be established in /homepages/43/d69666404/htdocs/wordpress/barbaublog/wp-content/plugins/simple-tagging-plugin/simpletagging.php on line 299
Barbau-Blog

Barbau ab jetzt erst einmal auf mixology.eu

Geposted am 22. Oktober 2008 in Andere Bar-Konzepte,Netz Blogs und Web 2.0
8 Kommentare »  

Werte Leser des Barbaublogs. Es ist nicht zu übersehen: hier herrscht nicht gerade Hochbetrieb in letzter Zeit. Der Barbaublog wurde gegründet als ein Open Source Projekt, dass Bartendern und Barbetreibern Wissenswertes über das Erstellen einer Bar zur Verfügung stellen sollte. Kernthema und Auslöser für die Gründung dieses Projektes war der Bau von Le Lion in Hamburg, weshalb Jörg Meyer, der Betreiber von Le Lion, hier auch den Großteil der Inhalte einstellte.

Die Hoffnung, die wir hatten, dass hiervon mehr Gastronomen animiert würden, ihre Inhalte und Ideen zur Verfügung zu stellen, hat sich leider noch nicht erfüllt, wie wir es uns erhofften. Unsere anderen (Blog-)Projekte brauchen ebenfalls Zeit und Aufmerksamkeit. Am Ende des Tages muss die Zeit, die wir hierfür aufbringen, woanders verdient werden.

Langer Rede kurzer Sinn: wir stellen den Barbaublog bis auf Weiteres erst einmal auf “hold”. Aber wir haben auch eine gute Nachricht! Auf mixology.eu geht es weiter mit der Vorstellung des neuen Projektes von Philip Duff: der Bar Door 74 in Amsterdam. Phil liefert seine Inhalte auf Englisch, weshalb unsere deutsch-englische Plattform dafür geeigneter ist. Da Phil einer der weltweit erfahrensten Barfachleute ist, dürfte es eine spannende Lektüre werden.

Link: www.mixology.eu

Marketing….

Geposted am 18. Juli 2008 in Le Lion,Marketing
5 Kommentare »  

Ich kontakte einen Großteil unserer Gäste nach einem Abend, an dem wir uns im Gespräch “kennengelernt” haben, wenn möglich über xing. Für mich ist xing die angenehmste Art, mit den neu gewonnenen Freunden des Löwen in Kontakt zu bleiben. War es vor 3 Jahren noch schwierig, jemanden dort zu finden, ist die Trefferwahrscheinlichkeit nun in der Regel fast bei 100%. Der große Vorteil bei xing – Unsere Gäste wechseln durchaus mal den Arbeitgeber, willkommen in 2008, und email Adressen und Visitenkarten sind dann wertlos, xing bleibt. Außerdem bleibt man über Statusänderungen und Meldungen in Kontakt und erfährt, selbst von Gästen die man Monate lang nicht mehr gesehen hat, ob Sie die Firma gewechselt haben etc.

Wenn man so will, ist Xing eine der wenigen Formen von Marketing, die es im Löwen gibt. Wobei Marketing nicht der richtige Ausdruck ist – eigentlich ist es Netzwerkpflege – nicht mehr, nicht weniger. (Weiterlesen…)

Die Tops und Flops des Löwen – eine Zwischenanalyse

Geposted am 5. Juli 2008 in Konzept,Le Lion
8 Kommentare »  

Ursprünglich hatten wir diesen hervorragenden und ehrlichen Text von Jörg Meyer für den Print (Mixology Issue 4/2008) vorgesehen. Aus Zeit- und Platzgründen veröffentlichen wir ihn im Barbaublog. Es geht darin um ein erstes Resümee, was vom ursprünglichen Konzept verwirklicht werden konnte und was sich als unrealistisch erwies (H.A.):

Kommt ein Gast im EM Sommer in eine Bar…“ – Bartender Witz 2008
Der Sommer macht einer klassischen Bar zu schaffen, keine Frage. Ein EM Sommer hingegen, lässt die erwarteten Umsätze noch einmal geringer ausfallen. „Durchhalten!“, möchte man in den ruhigen Sommermonaten jedem Bartender jenseits des Beach Clubs und der Sports Bar zurufen.

Auch uns im Löwen traf dieser (fußballastige) Sommerauftakt härter als gedacht und die Monatsumsätze haben sich zwischenzeitlich fast halbiert. Nach gut sechs Monaten gaben sich die ersten Konzeptionellen TOPʻs und einige große Fehler herauskristallisiert. Ich möchte mir erlaube, diese vorzustellen. (Weiterlesen…)

Es geht weiter im Barbaublog

Geposted am 10. April 2008 in Andere Bar-Konzepte
14 Kommentare »  

In letzter Zeit ist es hier ja etwas ruhig geworden im Barbaublog. Der Löwe hat sich etabliert, fährt gute Kritiken im Netz und jenseits des Netzes ein und optimiert seine Abläufe. Ich bin sicher, dass Jörg, der hier bisher praktisch alle Inhalte eingestellt hat, spätestens gegen Sommer wieder ein paar Erfahrungen posten wird, wenn sich der Löwe der warmen Jahreszeit stellen muss. Der nächste Test.

Leider haben wir noch nicht so viel Feedback zu anderen Konzepten bekommen, für die wir dieses Blog eigentlich von Anfang an mitkonzipiert hatten. (Wenn Sie, werter Leser, also ein Barbetreiber sind, der über sein Konzept reden will, ob alt oder neu, melden Sie sich bitte!) Aber heute kam ich ins Büro und sah meinen Mit-Mixologen Jens mit jemandem an unserer Büro-Bar sitzen. Es war Tosh, den Jens von der früheren Berliner Bar Lore kennt. Dort hatte Tosh regelmäßig als DJ aufgelegt. (Weiterlesen…)

bar le lion auf Flickr

Geposted am 12. Februar 2008 in Le Lion
1 Kommentar »  



bar le lion

Ursprünglich hochgeladen von spanier

Gerade auf flickr gefunden – ein “LE LION” getagtes Bild vom User spanier – habe lange gebraucht bis ich diesen “Bildausschnitt” in unserer Bar wiedergefunden habe…

Bilder vom Loewen

Geposted am 27. Januar 2008 in Le Lion
6 Kommentare »  

Christoph Edelhoff hat unseren Löwen fotografiert.

Hier das Le Lion Bilder Set bei Flicker

Erklärungsversuche für miserable Vorab Berechnungen – weitere sollen folgen…

Geposted am 15. Januar 2008 in Le Lion
2 Kommentare »  

Das Preisgefüge „zu treffen“, ist denke ich eine der schwersten Entscheidungen, die Sie bei der Planung Ihres Objektes zu machen haben. An anderer Stelle hatte ich bereits erwähnt das ein massives Nach-kalkulieren, sprich merkbare Preiserhöhungen oder Senkungen, kurz nach der Eröffnung, in meinen Augen ein großer Fehler sind – es zeigt eines: Sie haben sie bei der Einschätzung des nötigen Preisgefüges in Ihrer Bar gehörig verschätzt.

In einer klassischen Bar verkaufen Sie alles, außer Wahre. Sie verkaufen Atmosphäre, Stimmung, eine besondere Zeit. Ernsthafte Wirkungstrinker, die hier aufs Preisgefüge bei Trink-Preis-Leistungsverhältnis schauen zu bewirten darf nicht Ihr Ansporn werden. Das Ihre Gäste über den Abend auch die Wirkung des Alkohols spüren ist ein angenehmer Nebeneffekt eines Bar Besuchs, sollte allerdings nie das eigentliche Ziel sein.

(Weiterlesen…)

Bitte um Mithilfe:

Geposted am 11. Januar 2008 in Le Lion
16 Kommentare »  

Der Barbaublog gibt sich mit unberechenbarer Unregelmässigkeit der Berichterstattung aus dem “Le Lion” hin. Allerdings ist sicher der Verfasser dieser Zeilen im speziellen oft gar nicht sicher ob der geneigte barbaublog Leser Interesse an seinen oft langwierigen Ausführungen hat. Daher meine Frage an an bbb-Leser: Was möchten Sie wissen?

Anders formuliert: Ich möchte einen “Fragenkatalog” erstellen, um einige .pdf Seiten über das Projekt Le Lion zu verfassen. Dazu fehlt mir ein treffsicheres  Gespür – Was genau möchten Sie beantwortet wissen?

Also – Aufruf zur Mithilfe per Kommentar: Bitte stellen Sie Ihre Fragen!

Das Menü des Löwen

Geposted am 11. Januar 2008 in Le Lion
1 Kommentar »  

Die “Erste Barkarte” des Löwen

-> Bar Menü – Le Lion, Bar de Paris, Hamburg

Wie an anderer Stelle beschrieben, habe ich mir eine sehr kleine Karte gewünscht, kein Buch, dass den Gast erschlägt.  Alles weitere regelt das persönliche “Bestellungsgespräch”.

Ich würde mich über Kritik per Kommentar freuen.

Der Preis, das Wasser, kalkulatorische Gedanken und ein Cuvert.

Geposted am 10. Januar 2008 in Le Lion
2 Kommentare »  

Im Drinksblog berichtet Helmut heute über den Artikel “Branding für Leitungswasser” vom Werbeblogger. Roland Kühl-v. Puttkamer schreibt hier über die Kampagne “Tappening”. Der Werbeblogger verrät Seine Meinung zur Wasserfrage in der Gastronomie:

“…Mich persönlich hat es auch schon immer gestört, wenn Restaurants mich “zwingen” wollten, zu meiner Flasche Rotwein auch noch 5-7€ für eine Flasche Wasser auszugeben. Ich bestelle grundsätzlich Leitungswasser (mit vielen anderen teuren Leckereien), und wer diesem Wunsch als Restaurant nicht folgen will oder kann, sieht mich als Kunde nicht wieder. ”

(Weiterlesen…)

Der Erste Monat, warum Bar 1.0 Web 2.0 haushoch schlägt und die Gralsritter der Nacht

Geposted am 9. Januar 2008 in Le Lion
9 Kommentare »  

Le Lion, Bar de Paris, wurde von uns am Freitag, den 30. November 2007 eröffnet. Ganz ohne Eröffnungsfeier, lediglich vorab einige Tage „pre opening“, haben wir an diesem Wochenende die Tür unserer kleinen Bar aufgeschlossen. Nun ist bereits mehr als ein Monat vergangen und diese „Eröffnungszeit“ ist gänzlich am barbaublog vorbei gegangen. An anderer Stelle hatte ich, sozusagen als Guter Vorsatz für das neue Jahr, versprochen, dem barbaublog im neuen Jahr wieder die Zeiten zu schenken, die er verdient hat.Jeder der schon einmal eine Eröffnung mitgemacht hat, weiss, das diese unerschütterlichen Regel folgt. Eine dieser Regeln lautet: egal wie früh Sie mit der Planung des gesamten Projekts, also auch mit der Eröffnung selbst , beginnen – Sie werden immer auf den letzten Drücker „fast“ fertig.Bei der Eröffnung des ATLAS Restaurants in Bahrenfeld vor 10 Jahren kamen bereits die Eröffnungsgäste und die Handwerker erledigten die letzten Arbeiten auf den Toiletten im ersten Stock – Sie mussten das Haus durch den Hintereingang verlassen.Handwerker waren am ersten Tag des „Löwen“ nicht mehr zu gegen, wobei noch immer einige letzte Arbeiten, verborgen vor den Augen der Gäste, auf das Finish warten.Die Zeit vor der Eröffnung ist also immer knapp und ich könnte nun versuchen, mich mit dieser recht „einfachen“ Argumentation davon zu stehlen – schließlich habe ich den barbaublog lange sträflich vernachlässigt und gerade zu der von einigen Lesern schon erwarteten Eröffnungsphase geschwiegen.Ganz so einfach will ich es mir nicht machen. Drei „Gründe“ gab es neben der zugeben vorhandenen Zeitnot, die mich von der Berichterstattung hier im barbaublog abhielten. (Weiterlesen…)

Außenwerbung

Geposted am 20. November 2007 in Le Lion
20 Kommentare »  

 

Echtes Handwerk zu bewundern, ist eines der größten Vergnügen während der Bauphase. Viele sehr gute Handwerker haben uns bei Le Lion unterstützt, mit einigen arbeiten wir schon seit Jahren zusammen. Die Zusammenarbeit mit dem Familienunternehmen Brand Werbetechnik war neu für uns und ich muss sagen, das das Handwerkliche Geschickt von Vater und Sohn Brand uns ein wenig den Atem geraubt hat.

Die in Gold ausgemalten und eingefrästen Buchstaben haben eine enorme Wirkung auf Laufkundschaft und die Gäste des gegenüber liegenden Café Paris fragen nun seit Tagen, was den nun hier entsteht. Ganz ohne Beleuchtung wirken diese edlen Letter auch Nachts, die Reflexion vom Restlicht hat eine hochwertige, zurückhaltende Wirkung (finden wir jedenfalls). Brand Junior hat die Arbeitsschritte im Foto festgehalten – Diashow!

Das Endergebnis ist großartig.

Brandt Werbetechnik
Meisterbetrieb
Kirchweg 6
27404 Hesedorf-Gyhum

http://www.brandt-werbetechnik.de

Dressed like a Bartender…

Geposted am 16. November 2007 in Le Lion
1 Kommentar »  

Die Löwen bei Herr von Eden

Cocktail und Weinkarte

Geposted am 14. November 2007 in Le Lion
1 Kommentar »  

Cocktail and Wine MenuUrsprünglich hochgeladen von Joerg MeyerNach sehr langem Suchen haben wir uns für eine handgebundene Leinen Variante entschieden. Schwarz für das Barmenü, Rot für die Weinauswahl. Beide Karten bieten 4 Seiten in 19×29 cm Format platz. Auf dem Barmenü wird lediglich eine Seite für Mixed Drinks vorgesehen. Geschätzt werden dort maximal 20 Drinks Platz finden.Die Karte soll lediglich Anregungen bieten. Weitergehende Empfehlungen sollen direkt vom Personal ausgesprochen werden.Anfertigungen in einer kleinen Auflage von 30 Stück liegen bei ca. 50 Euro pro Karte.Echte alte Handwerkskunst fanden wir bei.Sanders Buchbinderei oHGLars Sanders · Werner SandersNeumann-Reichardt-Str. 27-33 (Haus 21)22041 Hamburg (Wandsbek)Tel. 040 23 35 80Fax 040 23 44 01E-mail info@buchbinderei-sanders.dehttp://www.buchbinderei-sanders.de

Chaos…..

Geposted am 13. November 2007 in Le Lion
1 Kommentar »  

First Day in the Office – little bit too messyUrsprünglich hochgeladen von Joerg MeyerEinzug ins Büro … ich muss gestehen, ich habe gut eine Woche gebraucht um ein mittelschweres Chaos im Büro unter Kontrolle zu bringen. Bedauernswert war eine unnötige Wartezeit beim Netzzugang im Le Lion HQ. Natürlich gehört auch zu “stressigen” Zeiten ein täglicher Blick auf den Drinksblog zu Programm. Zeit zum Bloggen fehlte leider in dieser Zeit völlig.

Die Bar wurde eingebaut…

Geposted am 12. November 2007 in Le Lion
13 Kommentare »  

Le LionUrsprünglich hochgeladen von Joerg MeyerDie Bar wurde eingebaut….

Icemakers von Hoshizaki

Geposted am 9. November 2007 in Le Lion
3 Kommentare »  

Icemakers!Ursprünglich hochgeladen von Joerg MeyerEis ist das “Gold” der Bar – gilt als geflügelte Weisheit hinter der Bar.Wir haben uns in der Grundausstattung für zwei Luftgekühlte Maschinen von Hoshizaki entschieden. Der Eiswürfelbereiter macht die von Gästen und Bartendern geschätzten Volleiswürfel. Die andere Maschine produziert ein grobes, großes Crushed ice, vom Hersteller dann Cobbler Ice genannt. Die Maschinen produzieren pro Tag ca. 65 kg Volleiswürfel und ca. 100 kg Cobbler Ice. Wasser gekühlte Modelle sind sehr teuer , mit enorm hohen Wasserverbrauch. Sie machen lediglich in sehr warmen Regionen Sinn. Luftgekühlte Geräte entwickeln eine enorme Hitze im Raum, gerade von Sie kontinuierlich produzieren. Wegen des großen Lärms, sollten diese Profi Geräte nicht in der Bar selber eingebaut werden. Der Raum für die Eismaschinen sollte demnach gut belüftet sein.Die Hoshizaki Maschinen haben wir von APS Hamburg bezogen.

Sour/Fizz Glas

Geposted am 7. November 2007 in Le Lion
0 Kommentare  

Sour Glas by Libbey, APS GermanyUrsprünglich hochgeladen von Joerg MeyerUnseren Glas Klassiker für den Ramos Gin FIzz haben wir gefunden.Wir freuen uns, den ersten Ramos zu servieren.

Gläser

Geposted am 7. November 2007 in Le Lion
0 Kommentare  

GlaswareUrsprünglich hochgeladen von Joerg MeyerDie ersten Gläser wurden geliefert. Mit etwas Recherche und der Hilfe von Matthias, Izabella und Joachim von APS Hamburg konnten wir einige “Unbekannte” und in Vergessenheit geratene Barklassiker ausgraben. Besonders gelungen finden wir z.B. unser Martini Set: Mini Cocktailspitz, sehr kleine Karaffe aus Glas in Crusehd Ice steht in gläserner Mini Bowl (für den Nachservice – Bild wird in kürze folgen).Als Gläser kommen von APS Hamburg

Feinkost und Delikatessen

Geposted am 4. November 2007 in Le Lion
0 Kommentare  

LE LION-48Ursprünglich hochgeladen von Joerg MeyerMatthias importiert Feinkost aus Italien (wenn er nicht gerade Motorcross fährt) – Wir haben Ihn beauftragt die feinsten Oliven ausfindig zu machen. Ergebnis: Olive Imperial: Extra grün, extra groß und extra gut, so unsere Geschmacksprobe. Neben weiteren Olivensorten gab es noch sehr gute Chutneys. Damit lassen sich einzigartige Sandwiches zu später Stunde servieren.Im Hintergrund “Günther Netzer” in jungen Jahren vor seinen ersten Porsche. Mit Fußball konnte man auch schon früher mehr Geld verdienen als mit ehrlichem Bartending…

Nächste Seite »